RASENSCHÄDLING: GARTENLAUBKÄFER

Gartenlaubkäfer - Gartenlaubkäferlarven

Gartenlaubkäfer an Blüte
Gartenlaubkäfer
Larven des  Gartenlaubkäfers
Larven des Gartenlaubkäfers

Beschreibung: Der Käfer ist 8 bis 11 mm groß, hat einen metalisch grün-schwarzer Kopf, sowie gelb bis rotbraune Flügel. Die Tiere fliegen von Mitte Mai bis Anfang Juni. Die Weibchen legen jeweils  ca. 40 Eier in 5 bis 10 cm Tiefe an einzelnen Stellen im Rasen ab. Die Larven in der Erde werden max. 1,5 cm lang, sind cremig-weiß gefärbt haben einen braunen Kopf, 6 kleine Beinstummeln sowie ein stark verdicktes braun-schwarzes Hinterteil (Kotsack).

Geschädigter Rasen
Geschädigter Rasen

Schaden: Die Käfer fressen an Blüten und Blättern von Ziergehölzen. Die Larven unter der Grasnarbe fressen die Wurzeln ab, bis zum kompletten Absterben einzelner Rasenstücke

 

Orte: Garten speziell Rasenanlagen.

 

Wirtspflanzen: Rasen aber auch gelegentlich Rosen und Erdbeeren

 

Herkömmliche Bekämpfung: Fräsen der befallenen Rasensegmente

 

Biologische Bekämpfung: Heterorhabditis-Nematoden