GEWÄCHSHAUS-SCHÄDLING: WEIßE FLIEGE

Weiße Gewächshausfliege

Weiße Gewächshausfliege
Weiße Gewächshausfliege

Beschreibung: Die Fliege ist nur 1 bis 2 mm groß, hat ein weiß-gelber Körper der komplett mit weißem Wachsstaub überzogen ist.  Der Schädling fliegt bei jeder Störung hektisch auf. Die Lebensdauer zwischen 10 und 40 Tagen, jedes Weibchen legt bis 400 Eier an den Blattunterseiten ab.  Die daraus entwickelten Larven sind 0,3 bis 0,8 mm groß, dropsförmig, milchig bis durchsichtig und sitzen meist unbeweglich an der Blattunterseite.

 

Schaden: Die Larven entziehen der Pflanzen massiver Pflanzensaft. Folge: geringes Wachstum und Übertragung von Viruskrankheiten. Schwächung der gesamten Pflanzen durch starke Verschmutzung der Blätter durch Honigtau und Schwärzepilze

 

Orte: Gewächshaus, Wintergarten und Innenräume.

 

Wirtspflanzen: Über 200 Pflanzenarten z. B. Tomaten, Gurken, Auberginen, Paprika, Fuchsien, Lantanen, Gerbera, Verbenen.

 

Herkömmliche Bekämpfung: chemische Insektizide, Gelbtafeln.

 

Biologische Bekämpfung: Encarsia-Schlupfwespen